- Rössle Bräu - Ummenhofen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Brauerei

Nachhaltigkeit Rössle Bräu Export

Nachhaltigkeit beginnt bereits beim Flaschenetikett.
Bewusst wird nur ein Bauch-Etikett und kein, wie sonst üblich, Hals- und Rücken-Etikett aufgebracht. Das schafft weniger Müll beim nächsten Waschen der Flaschen.
Nicht die äußere Aufmachung, sondern der Inhalt ist entscheidend!

Sämtliche Produkte kommen aus der Region über kürzeste Wege zu uns:
Malz aus Memmingen, Hefe aus Kaufbeuren, Wasser von der Wasserversorgung Gennach-Hühnerbach-Gruppe, Etiketten aus Bad Wörishofen, der Hopfen hat den weitesten Weg, er kommt aus der Holledau.

Das fertige Bier findet seine Vermarktung auf kurzen Wegen in der Region.

Bierbrauen ist sehr Energieintensiv!
Ölbrenner erhitzen das Brauwasser und die Sudpfanne. Für die Flaschen-Waschanlage ist ebenfalls ein Ölbrenner im Einsatz. Durch eine neue, innovative Technologie, dem DYNATEC-PHOTONEN-AKKU, ist der Ölverbrauch etwa um ein Viertel gesenkt. Ein Viertel weniger Verbrauch bedeutet auch ein Viertel weniger CO2-Austoß. Auch das hochgiftige CO reduziert sich etwa um die Häfte.

Selbst der Bier-Lkw besitzt so einen PHOTONEN-AKKU; er zieht deutlich besser und verbaucht weniger Diesel.

An der Sudpfanne,                     ...an der Flaschen-Waschanlage, Reduzierung des Ölverbrauchs um ein Viertel durch den     DYNATEC-PHOTONEN-AKKU                                          

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü